Archiv für 8. April 2015

Unternehmenswechsel: Optimierung des Wissenstransfers durch Prozessdokumentation

Ein Gastbeitrag von Marie Böttinger

Ein Wechsel in der Unternehmensführung sorgt nicht selten für Unruhe und Unsicherheit im Unternehmen: Eingespielte Routineprozesse müssen umgestaltet, Arbeitsprozesse  umstrukturiert und Wissensstrukturen effektiv an die neue Führung herangetragen werden. Eine gezielte, strukturierte Prozessdokumentation der komplexen Firmenabläufe kann in dieser Zeit des Wandels für Stabilität und Kontinuität sorgen. Hier einige Hilfestellungen für einen optimalen Wissenstransfer an die neue Unternehmensführung.

Intrinsisches vs. extrinsisches Wissen

Beim Thema Wissenstransfer spielt die Unterscheidung zwischen intrinsischem und extrinsischem Wissen eine große Rolle. Während bei intrinsischen Strukturen nur der jeweilige Mitarbeiter seine Aufgaben und seinen Arbeitsprozess kennt, bezeichnet ein extrinsisches Vorgehen einen auf universeller Unternehmensbasis gut dokumentierten und strukturierten Prozess, der allen Mitarbeitern offenliegt. Weiterlesen