Nachfolger händeringend gesucht

In vielen deutschen Familienbetrieben gestaltet sich die Suche nach einem neuen Chef immer schwieriger. Mehr als jeder dritte Unternehmer habe große Probleme, passende Nachfolger zu finden, teilte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) mit.

„Damit sind beim Betriebsübergang jedes Jahr 50.000 Arbeitsplätze gefährdet“, so DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann. Denn der Generationswechsel im Mittelstand ist ein neuralgischer Punkt im Unternehmerleben. Ohne Nachfolger geht es irgendwann einfach nicht weiter. Hinzu kommt als nicht zu unterschätzendes Problem, dass viele ältere Unternehmer ihre Nachfolge zu spät vorbereiten. Der Präsident des DIHK  sieht die demografische Entwicklung als eine weiteres gravierendes Problem beim Wechsel, denn die Zahl der potenziellen jüngeren Unternehmer  geht zurück.

Der Link zur entsprechenden Quelle (Studie Unternehmensnachfolge 2010) ist in einem der letzten Beiträge zu finden.

Comments are closed.